Widerstandsklassen: einbruchsichere Fenster und Türen

In Sachen Sicherheit hat sich in der Vergangenheit viel getan. So gibt es bereits Türen und Fenster, die so konzipiert sind, dass sie an sich schon eine Einbruchshemmung darstellen. Zwar bieten wir bei Vesitector diese Art von Türen und Fenster nicht an, wollen Ihnen aber vermitteln, was welche Widerstandsklasse ausmacht und mit welchen Produkten von Vesitector Sie ähnliches erreichen können.

Was macht einbruchsichere Fenster und Türen aus?

Woran macht man das fest und wer entscheidet das überhaupt? Gut, dass es da Normen und Richtlinien gibt, die uns helfen, das festzustellen, wie die DIN EN 1627. Dabei wird unter Einsatz unterschiedlicher Öffnungswerkzeuge die Zeit gemessen, die die Tür oder auch das Fenster Widerstand leisten kann. Je nachdem wie lange die Tür oder das Fenster den Einbruchsversuchen unter Einsatz von welchen Werkzeugen standhält, wird die Tür oder das Fenster einer bestimmten Widerstandsklasse zugeordnet.


Das Verfahren für diese Prüfungen ist einheitlich festgelegt und wird von akkreditierten Prüfinstituten ausgeführt. Hersteller, die mit einbruchsicheren Fenstern und Türen werben, lassen Ihre Produkte dort prüfen.

Welche Widerstandsklassen gibt es?

Die Widerstandsklassen, inzwischen RC für „Resistance Class“ genannt, werden von der DIN EN 167 von den Herstellern in akkreditierten Prüfinstituten getestet und entsprechend klassifiziert.
Während Türen und Fenster im Erdgeschoss besonders einbruchhemmend sein sollen, gilt dies für Fenster und Türen bei mehrstöckigen Gebäuden ab dem Obergeschoss nicht unbedingt.

Warum? Um hier ein Fenster oder eine Tür aufzuhebeln oder mit anderem Öffnungswerkzeug hier einzudringen, bedarf es einer stabilen Standfläche, die in der Regel nicht gegeben ist. Aber was bedeuten die einzelnen Widerstandsklassen eigentlich?

Widerstandsklasse RC 1 N

Bei dieser Widerstandsklasse werden keine Einbruchswerkzeuge bei den Einbruchsversuchen verwendet. Hier muss die Tür oder das Fenster lediglich physischer Gewalt, wie z. B. beim Treten, gegen die Tür oder das Fenster Springen, Schulterrammen, Herausreißen oder Hochschieben mindestens 30 Sekunden Widerstand leisten.

  • Körperliche Gewalt

Somit ist zwar ein Grundschutz gewährleistet, aber Werkzeugen halten Türen und Fenster dieser Widerstandsklasse nicht lange stand. Wie gut, dass Sie den Einbruchschutz Ihrer Tür mit den Produkten aus unserem Sortiment zur Türsicherheit verbessern können.

Widerstandsklasse RC 2 (RC 2 N ohne Sicherheitsglas)

Schutz vor Aufhebeln mit einfachem Werkzeug

  • Körperliche Gewalt

  • Schlitzschraubenzieher

  • Zange

  • Keile

  • Mindest-Widerstandsdauer: 3 Minuten

Türen und Fenster der Widerstandsklasse RC 2 sind in Sachen Einbruchshemmung bereits gegen den Angriff mit einfachen Werkzeugen eines Gelegenheitstäters gewappnet. Häufig verwendet er hier Schlitzschraubenzieher und Keile, aber auch Zangen gehören mit in das Repertoire der einfachen Öffnungswerkzeuge, denen Türen und Fenster der Widerstandsklasse RC 2 für mindestens 3 Minuten Widerstand leisten müssen.

Sie merken, desto länger Türen und Fenster dem Einbrecher und seinen Werkzeugen Widerstand leisten können, umso höher auch die Widerstandsklasse. Durch Produkte aus unserer Rubriken Türsicherheit und Fenstersicherheit können Sie es den Einbrechern noch schwerer machen und den Einbruchschutz Ihrer Türen und Fenster erhöhen.

Die Polizei empfiehlt Ihnen zu Ihrer Sicherheit Fenster Haustüren bzw. Eingangstüren im Erdgeschoss ab Widerstandsklasse 2, in Gegenden mit hoher Einbruchsrate sogar RC 3. Haustüren sollten dann jedoch am besten bereits mit einer Mehrfachverriegelung ausgestattet sein. Außerdem hilft Ihnen unser Sortiment den Einbruchschutz Ihrer Tür zu steigern. Denn, desto länger Täter erfolglos versuchen einzubrechen, umso eher geben sie auf und brechen ab.

Für Wohnungen und Häuser empfohlen: Widerstandsklassen RC 2 und 3

Womit muss eine RC 2 Haustür ausgestattet sein?

Wie von der Polizei empfohlen, sollte eine einbruchsichere Haustür mit einer Mehrfachverriegelung ausgestattet sein, wie z. B. einer dreifachen Hakenverriegelung, wobei mindestens 2 Riegel massive Schwenkriegel sein sollten. Außerdem sollte außen ein Schutzbeschlag bzw. eine Sicherheitsrosette angebracht sein, um die Manipulation des Schließzylinders und des Haustürschlosses zu verhindern.

Ebenso sollte auch der verwendete Schließzylinder einen Aufbohrschutz ausweisen und die Scharnierseite sollte besonders gegen Aufhebeln geschützt sein, zum Beispiel durch Bandseitensicherungen oder durch Rollentürbänder. Wenn die Tür einen Fenstereinlass hat, sollte das Sicherheitsglas der Klasse P4A nach DIN EN 356 entsprechen. Diese Norm müssen übrigens Fenster der Widerstandsklasse RC 2 ebenfalls erfüllen.


Was macht ein Fenster der Widerstandsklasse RC 2 aus?

Ein Fenster der Widerstandsklasse RC 2 muss den Einbruchversuchen mindestens 3 Minuten lang einfachen Werkzeugen, wie einem Schlitzschraubenzieher, Keilen und Zangen Widerstand leisten. Somit sollten Gelegenheitstäter mit wenig Erfahrung ihr Vorhaben schnell abbrechen. Damit das gelingt, muss das Fenster mit einer P4A-Verglasung nach DIN EN 356 ausgestattet sein und eine Durchwurfhemmung aufweisen.

Diese wird mit einer 10 cm großen und 4,11 kg schweren Metallkugel getestet, die aus verschiedenen Höhen auf die Scheibe geworfen wird. Eine P4A-Scheibe hält so mindestens 3 Wiederholengen aus einer Höhe von 9 Metern stand. Zusätzlich sind Fenster der Widerstandsklasse RC 2 auch mit abschließbaren Fenstergriffen ausgestattet.

Widerstandsklasse RC 3

Schutz vor Aufhebeln eines verriegelten Elementes mit professionellem Werkzeug

  • Körperliche Gewalt

  • Zwei Schlitzschraubenzieher

  • Zange

  • Keile

  • Brecheisen / Kuhfuß zum Aufstemmen

  • Mindest-Widerstandsdauer: 5 Minuten


Häufig haben geübte Einbrecher an Öffnungswerkzeug jedoch nicht nur einen Schraubendreher dabei, sondern gleich mehrere. Türen und Fenster, die dem Einsatz von zwei Schlitzschraubenziehern und einem Brecheisen zum Aufstemmen mindestens 5 Minuten Widerstand leisten können, gehören der Widerstandsklasse RC 3 an.

Fenster und Türen mit Glaseinsatz, die der Widerstandsklasse RC 3 entsprechen, sollten außerdem mit einem Sicherheitsglas ausgestattet sein, welches das Prüfverfahren P5A nach DIN EN 356 bestanden hat. Das heißt, eine 4,11 kg schwere und 10 cm große Metallkugel wurde insgesamt 9 Mal aus einer Höhe von 9 Metern auf die Scheibe fallen gelassen, ohne dass diese zerbrach.

Laut Polizei reichen Türen und Fenster der Widerstandsklasse 2 und 3 je nach Sicherheitsbedürfnis und Einbruchrate der Umgebung für den Privatgebrauch vollkommen aus. Wichtig dabei ist jedoch die fachmännische Montage und das eigene Sicherheitsverhalten.

Hinterfragen Sie Ihr Sicherheitsverhalten?


Angenommen Sie haben Türen und Fenster der Widerstandsklassen RC 2 oder gar RC 3 und es ist alles fachmännisch eingebaut, sind Sie, was Ihren Einbruchschutz angeht, schon bestens ausgerüstet. Doch die beste Ausrüstung nutzt nichts, wenn Sie sie nicht korrekt verwenden.

Was heißt das für Sie? Reflektieren Sie mal, ob Sie diese Hinweise in Ihrem eigenen Sicherheitsverhalten wiedererkennen und ob Sie hier noch Verbesserungspotential haben:

  • Wohnungs- oder Haustür nicht nur zuziehen, sondern 2 Mal abschließen

  • Schlüssel niemals draußen verstecken

  • Schließzylinder direkt wechseln, wenn Schlüssel verloren

  • Schlüssel bei Türen mit Verglasung von innen nie stecken lassen

  • Fremden auf Klingeln nur mit Türspion und Türspaltsperren öffnen

  • Wohnung nicht mit gekippten Fenstern verlassen

  • Rollläden tagsüber nicht schließen, dies signalisiert Abwesenheit

  • Außenbeleuchtung mit Bewegungsmeldern verbinden

  • Versteckmöglichkeiten für Einbrecher im Eingangsbereich vermeiden:
    ohne Büsche oder Mülltonnenverschläge sind Täter optisch ungeschützt und fallen eher auf

ISEO® R6 Doppelzylinder 8809
ISEO® R6 Doppelzylinder 8809: (28/33) - gleichschließend , 6 Stiftzuhaltungen✓ EU-Profil Doppelzylinder > Modell: ISEO® R6 (8809) > (28/33) (außen/innen)✓ Chiffrierstifte aus Edelstahl und Bohrschutz im Zylinderkörper✓ Material: Messing matt vernickelt✓ mit 3 Schlüsseln✓ mit Befestigungsschraube: M5 x 65 mm✓ Ausführung: 6 StiftzuhaltungenWeitere Eigenschaften von ISEO® R6 Doppelzylinder 8809: (28/33) - gleichschließend , 6 Stiftzuhaltungen:Bohrschutz im Zylinderkörper & Schließanlagen-fähigISEO® R6 Doppelzylinder 8809: (28/33) - gleichschließend , 6 Stiftzuhaltungen: technische Details

23,90 € - 29,90 €*

ISEO® R6 Doppelzylinder mit N&G Funktion 8899
ISEO® R6 Doppelzylinder mit N&G Funktion 8899: (30/55) - gleichschließend , 6 Stiftzuhaltungen✓ EU-Profil Doppelzylinder mit Not- und Gefahrenfunktion > Modell: ISEO® R6 (8899) > (30/55) (außen/innen)✓ Chiffrierstifte aus Edelstahl und Bohrschutz im Zylinderkörper✓ mit Not- und Gefahrenfunktion✓ Material: Messing matt vernickelt✓ mit 3 Schlüsseln & Befestigungsschraube (M5 x 65 mm)✓ Ausführung: 6 StiftzuhaltungenWeitere Eigenschaften von ISEO® R6 Doppelzylinder mit N&G Funktion 8899: (30/55) - gleichschließend , 6 Stiftzuhaltungen:Bohrschutz im Zylinderkörper & Schließanlagen-fähigISEO® R6 Doppelzylinder mit N&G Funktion 8899: (30/55) - gleichschließend , 6 Stiftzuhaltungen: technische Details

27,10 € - 60,50 €*

Widerstandsklasse RC 4 bis RC 6

Widerstandsklassen RC 4 bis 6 werden in gewerblich genutzten Gebäuden wie Banken verbaut.

Türen und Fenster ab Widerstandsklasse 4 werden in gewerblichen Immobilien verbaut, in denen wertvolles Mobiliar oder Wertgegenstände gelagert werden. Täter, die hier eindringen wollen, sind erfahren und nutzen zusätzlich Säge- und Schlagwerkzeuge, wie Schlagäxte, Stemmeisen, Hammer und Meißel sowie Akku-Bohrmaschinen.

Bei Türen und Fenster der Widerstandsklasse RC 5 kommen sogar Elektrowerkzeuge, wie z. B. Stichsäge und Winkelschleifer und bei Widerstandsklasse RC 6 sogar professionelle Elektrowerkzeuge zum Einsatz. Entsprechend lang muss die Tür oder das Fenster auch diesen Einbruchsversuchen standhalten. Hier finden Sie nochmal eine genauere Auflistung:

Widerstandsklasse RC 4

Schutz vor Einbruch eines verriegelten Elements mit Schlag- und Sägewerkzeug

  • Körperliche Gewalt

  • Zwei Schlitzschraubenzieher

  • Zange

  • Keile

  • Brecheisen / Kuhfuß

  • Sägewerkzeug

  • Schlagwerkzeug

  • Axt

  • Stemmeisen zum Ausstemmen

  • Hammer

  • Meißel

  • Akku-Bohrer

  • Mindest-Widerstandsdauer: 10 Minuten


Widerstandsklasse RC 5

Schutz vor Einbruch eines verriegelten Elements mit Schlag- und Sägewerkzeug sowie Elektrowerkzeug

  • Körperliche Gewalt

  • Zwei Schlitzschraubenzieher

  • Zange

  • Keile

  • Brecheisen / Kuhfuß

  • Sägewerkzeug

  • Schlagwerkzeug

  • Axt

  • Stemmeisen

  • Hammer

  • Meißel

  • Akku-Bohrer

  • Bohrmaschine

  • Stichsäge

  • Säbelsäge

  • Winkelschleifer

  • Mindest-Widerstandsdauer: 15 Minuten


Widerstandsklasse RC 6

Schutz vor Einbruch eines verriegelten Elements mit zusätzlich professionellem Elektrowerkzeug

  • Körperliche Gewalt

  • Zwei Schlitzschraubenzieher

  • Zange

  • Keile

  • Brecheisen / Kuhfuß

  • Sägewerkzeug

  • Schlagwerkzeug

  • Axt

  • Stemmeisen


  • Hammer

  • Meißel

  • Akku-Bohrer

  • Bohrmaschine

  • Stichsäge

  • Säbelsäge

  • Winkelschleifer

  • Mindest-Widerstandsdauer: 20 Minuten


Was macht eine Haustür besonders sicher?

Wenn Sie nicht gerade eine Tür haben, die mit der Widerstandsklasse RC 2 oder 3 ausgezeichnet ist, haben wir hier einige Merkmale, die Ihnen dabei helfen festzustellen, ob Ihre Tür zu Ihrem Sicherheitsbedürfnis passt und ob Sie etwas nachrüsten möchten:

Türblatt: so stark sollte Ihre Haustür sein

Ihr Türblatt sollte mindestens 68 mm stark und am besten noch mit einer Stahlplatte oder einem Stahlrahmen versehen sein. Das bietet auch bei Druck und Gewalteinwirkung von außen genug Stabilität und Formfestigkeit und erschwert das Aufhebeln der Tür. Wenn ein Stahlkern eingearbeitet ist, werden hieran auch die Bänder bzw. Scharniere und Schlösser befestigt, was für zusätzlichen Widerstand sorgt.

Türzarge mit Doppelfalz

Doppelt gefalzte Türzargen verbergen das Schließblech, sodass der Täter es nicht zerstören kann. Deshalb sollte ein Schließblech an Haustüren auch aus mindestens 3 mm starkem Stahl bestehen. Außerdem macht ein Doppelfalz dem Einbrecher das Aufhebeln schwer, jedoch auch Ihnen, sollten Sie sich Mal versehentlich ausgesperrt haben.

Türbänder bzw. Scharniere

Zum einen dürfen die Scharniere, bzw. Bänder im Fachjargon, von außen nicht zu sehen sein, sonst wäre es ein Leichtes auch für Gelegenheitstäter die Tür aus den Angeln zu heben. Wenn Ihre Scharniere nicht aus 3 Teilen bestehen, sogenannte Rollenbänder, dann sollten Sie weitere Bandsicherungen nachrüsten, die beim Schließen der Tür ineinandergreifen und so das Aushebeln erschweren oder gar verhindern.

Schutzbeschläge und Kernziehschutz

Wichtig bei den Beschlägen einer Haustür ist, dass weder Schloss noch Schließzylinder von außen manipuliert werden können. Dazu sollten Schutzbeschläge von außen nicht abgenommen werden können, weil sie von innen verschraubt sind und am besten aus massivem Stahl bestehen.
Wenn das Schloss in der Tür mit dem Stahlkern verbunden ist, kann weder der Beschlag noch das Schloss selbst herausgesägt werden. Außerdem können Täter Türschlösser mit entsprechenden Werkzeugen wie Stahlbohrern überlisten, wenn der Profilzylinder frei liegt und keinen Aufbohrschutz aufweist. Deshalb empfiehlt es sich, hier einen Beschlag mit Kernziehschutz zu verwenden, bzw. nachzurüsten.

Mehrfachverriegelungen

Wie bereits erwähnt empfiehlt die Polizei bei Haustüren auf Mehrfachverriegelungen zu setzen. Hier muss ein Täter nicht nur eine Verriegelung, sondern gleich 3 Riegel lösen. Somit kostet es auch einen erfahrenen Gelegenheitstäter viel Zeit, durch eine solche Tür einzusteigen, sodass er meist schon vorher aufgibt.

Wenn Sie keine Tür mit Mehrfachverriegelung haben, häufig der Fall bei Wohnungstüren, ist es schwierig, diese nachzurüsten, bzw. nachrüsten zu lassen, wenn es die Tür überhaupt zulässt. Bei reinen Holztüren lassen sich die Schlosstaschen für die obere und untere Verriegelung noch ausfräsen, aber bei einer Tür mit Stahlkern sieht das anders aus. Also wie dann für mehr Sicherheit sorgen? Mit Panzerriegeln oder Querriegeln, wie dem VdS anerkannten ABUS Panzerriegel PR2700, die Sie über Außenzylinder Ihrer Wahl von außen verriegeln können, machen Sie es Tätern zusätzlich schwer.

Türspion und Türspaltsperren

Diese Ausstattung Ihrer Tür ist nur dann sinnvoll, wenn Sie sie entsprechend in Ihr Sicherheitsverhalten aufnehmen. Das bedeutet, dass Sie Fremden nicht einfach Ihre Türe öffnen sollten. Durch einen Türspion, am besten digital, können Sie nämlich sehen, wer vor der Tür steht, ohne sie zu öffnen. Und wenn Sie sie dennoch öffnen müssen, tun Sie dies nicht, ohne eine Türspaltsperre. Ob es sich dabei um ein Sperrbügelschloss oder eine Türkette handelt, ist dabei zweitrangig. Wichtig ist, dass ungebetener Besuch Sie nicht unvorbereitet überrumpeln kann. In unserem Sortiment finden Sie passende Produkte für Ihr Sicherheitsbedürfnis.

Montage vom Fachmann

Wenn Sie sich dazu entschließen, Türen und Fenster mit höherer Widerstandsklasse einzubauen, lassen Sie diese bitte von einem Fachmann nachrüsten, wenn Sie selbst keiner sind. Die fachgerechte Montage muss Anforderungen erfüllen, die ein Laie mit Bauschaum und Wasserwaage nicht erreichen kann. Manche Fachunternehmen werben sogar mit einer Garantie, auf die Sie sonst verzichten würden. Außerdem haben Sie nach wie vor die Option mit Produkten aus unserem Sortiment den Einbruchschutz Ihrer Türen und Fenster aufzuwerten.

Wie kann ich die Einbruchshemmung meiner Türen und Fenster erhöhen?

Egal, welche Widerstandsklassen Ihre Türen und Fenster haben, durch zusätzliche Sicherungen und Vorsichtsmaßnahmen erschweren Sie Einbrechern ihre Arbeit. So rät K-EINBRUCH, eine Initiative der Polizei und Wirtschaft, bei Eingangstüren (Mindest-Widerstandsklasse RC 2) einen Türspion mit 180° Weitwinkel sowie eine Türspaltsperre zu nutzen. Türsprechanlagen erleichtern Ihnen Ihr Leben hier ungemein. Denn Sie können bei minimalem Risiko Kontakt aufnehmen. Außerdem finden Sie in unserem Angebot zu Türsicherheit noch weitere, hilfreiche Zusatzsicherungen, die die Täter zum Aufgeben bewegen.

Leicht erreichbare Fenster im Erdgeschoss oder Keller sollten ebenfalls der Widerstandsklasse RC2 entsprechen. Das bedeutet, dass der Einbrecher selbst mit einfachem Öffnungswerkzeug wie Schlitzschraubenziehern und Keilen länger als 3 Minuten braucht, um das Fenster zu öffnen. Warum ist das so wichtig? Die meisten Gelegenheitstäter geben schon nach 3 – 5 Minuten auf und brechen den Einbruch ab. Ähnliches erzielen Sie auch mit unserem Sortiment der Rubrik Fenstersicherheit.

Zusatzsicherungen: worauf kommt es an?


Ob für Fenster oder Türen – auch bei Zusatzsicherungen gibt es Siegel und DIN-Normen, die über die Qualität und die Einbruchhemmung der Sicherung Auskunft geben. Zu den Siegeln gehören besonders diese:

VdS
Die VdS Schadenverhütungs GmbH ist Europas größtes Institut für Unternehmenssicherheit. Produkte mit dem VdS-Gütesiegel sind entsprechend geprüft und sicher.

SKG
Ist eine Niederländische Einrichtung namens Stichting Kwaliteitscentrum Gevelbouw, die schon seit über 35 Jahren die Qualität von Sicherheitsprodukten überwacht. Die strengen Prüfauflagen sorgen dafür, dass Produkte, die die entsprechenden Prüfungen bestehen, auch wirklich sicher sind. SKG** Produkte hemmen den Einbrecher min. 3 Minuten und SKG*** Produkte mindestens 5 Minuten – also eine sinnvolle Investition, um Ihren Einbruchschutz aufzuwerten.


DIN-Geprüft
Produkte, die dieses Siegel erhalten haben, haben sich einer Prüfung nach DIN-Normen unterzogen. Meist steht in dem Siegel auch noch die Norm, die sie bestanden haben. Entsprechend bieten diese Produkte auch ein hohes Maß an Sicherheit.

Kosten von einbruchhemmenden Fenstern und Türen

Laut der K-EINBRUCH Initiative belaufen sich die Kosten für ein Basis-Paket auf 2-3 % der Neubausumme eines 120qm großen und 1 1/2 geschössigen Einfamilienhauses ohne Keller. Das trifft bei einem Neubau auch in der Tat zu. Wenn Sie jedoch nicht neu bauen und Ihre Wohnung, oder Ihr Haus sicherer machen wollen, hat unser Sortiment schon jetzt einiges zu bieten.

Mit dem Wissen im Hinterkopf wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Stöbern nach den geeigneten Sicherheitsprodukten auf im Online-Shop vesitector.de.

Anregungen?

Zu welchen Sicherheits-Themen möchten Sie gern mehr erfahren?
Schreiben Sie uns einfach über unser Kontaktformular und wir recherchieren dazu und erweitern unseren Ratgeber.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Übrigens, kennen Sie schon unseren Glossar?
Hier erklären wir einige Begriffe, die Fachfremden noch nicht so geläufig sind.